Was muss ich bei der Abgabe einer Bewertung beachten?

Wenn Sie ein Produkt oder ein Unternehmen bewerten, dürfen Sie nicht die Grenze zur Rechtswidrigkeit überschreiten. Werden Sie daher nicht beleidigend und schreiben Sie keine Unwahrheiten oder Übertreibungen beim Bewerten.

Zur Beantwortung der Frage, ob eine Bewertung die Grenze zur Rechtswidrigkeit überschreitet, muss die Art der Äußerung berücksichtigt werden. Es wird hierbei zwischen subjektiven Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen unterschieden. „Der Service war miserabel!“, ist zum Beispiel eine subjektive Meinungsäußerung – also eine persönliche Bewertung, die nicht wahr oder falsch sein kann, da jede Person etwas anderes unter einem schlechten Service versteht. „Das Badezimmer war total dreckig!“, ist hingegen eine Tatsachenbehauptung. Ob etwas dreckig oder nicht dreckig ist, lässt sich objektiv überprüfen.

Wenn Sie Ihre subjektive Meinung äußern, müssen Sie darauf achten, dass Sie niemanden beleidigen oder beschimpfen. Während eine angemessene Kritik zulässig ist, sind Beleidigungen rechtswidrig (§ 111 und § 115 Strafgesetzbuch sowie § 1330 Abs 1 Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch). Bei Tatsachenbehauptungen sind Bewertungen dann rechtswidrig, wenn Sie falsche Behauptungen aufstellen und damit ein Unternehmen oder eine Person schädigen (§ 1330 Abs 1 Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch).

Sie sollten bei der Abgabe von Bewertungen daher darauf achten, nicht beleidigend zu sein und sich innerhalb der Grenzen einer angemessenen Kritik zu bewegen. Die Frage, was noch als angemessene Kritik oder bereits als Beleidigung zu betrachten ist, kann allerdings nur im Einzelfall beantwortet werden. Erfinden Sie bei Bewertungen nichts dazu und stellen Sie nichts anders dar, als es sich zugetragen hat. Natürlich können Sie trotzdem Ihre Meinung äußern oder Ihre Erfahrungen wiedergeben, auch wenn dies für das bewertete Unternehmer geschäftsschädigend sein könnte.

Muss ich eine negative Bewertung löschen, wenn mich ein Unternehmen dazu auffordert?

Fordert Sie ein Unternehmen dazu auf, eine Bewertung zu löschen, müssen Sie diese nur dann entfernen, wenn die Bewertung rechtswidrig ist.

Welche negativen Folgen kann eine überzogene Bewertung haben?

Wenn Sie eine Bewertung veröffentlichen, die die Grenze zur Rechtswidrigkeit überschreitet, kann die betroffene Person oder das betroffene Unternehmen eine...

Ich habe eine Abmahnung von einem Unternehmen erhalten. Was soll ich tun?

Wenn Sie eine Aufforderung von einem Unternehmen oder dessen Rechtsanwaltskanzlei erhalten, dass Sie eine bestimmte Bewertung löschen müssen, sollten Sie p...

Dürfen BetreiberInnen von Bewertungsplattformen meine Daten herausgeben?

Aufgrund des Datenschutzrechts sind BetreiberInnen von Bewertungsplattformen zur Geheimhaltung Ihrer Daten verpflichtet. Haben Sie durch eine Bewertung jed...

Was ist eine Bewertungsplattform?

Eine Bewertungsplattform (auch Bewertungsportal oder Bewertungswebseite) ist eine Webseite oder ein Portal, auf der Personen ihre Erfahrungen zu Produkten,...

Weitere Fragen und Antworten?

Sie suchen weitere Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema "Online-Bewertungen"? Sie haben eine andere Frage?

Zu allen FAQs Frage stellen