Ich habe bei einem österreichischen Onlineshop bestellt, aber die Ware direkt aus China bekommen. Ist das zulässig?

Dropshipping ist eine zulässige Liefermethode. Sie müssen allerdings vorab informiert werden, wenn Sie für die Lieferung an Ihre Adresse Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen.

Dropshipping ist eine immer beliebtere Liefermethode. Dabei kauft und lagert ein Unternehmen nicht selbst die Produkte des eigenen Onlineshops, sondern lässt die Produkte direkt von einem Großhändler (zum Beispiel mit Sitz in China) an die KundInnen liefern. Bei der Bestellung werden Ihre Bestellinformationen (Name, Adresse usw.) direkt an den Großhändler weitergeleitet. Dieser verpackt die Ware und sendet sie direkt zu Ihnen. Der Großhändler kann in dieser Konstellation seinen Sitz überall auf der Welt haben. Häufig kommen die Produkte, die Sie bei einem vermeintlich österreichischen Unternehmen bestellen, aus Asien.

Lili bestellt Schuhe im Onlineshop „guteschuhe.at“. Laut Impressum hat das Unternehmen hinter dem Onlineshop seinen Sitz in Niederösterreich. Zwei Wochen später wird ihr die bestellte Ware zugestellt. Das Paket kommt allerdings direkt aus China, wie an einem Paketsticker erkennbar ist.

Diese Form der Zustellung (Dropshipping) ist grundsätzlich zulässig. Sie müssen aber darüber informiert werden, wenn Sie für die Lieferung der Ware Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen. Hat der Onlineshop keine Abmachung mit seinem Großhändler im Drittland oder mit der Post, dann müssen Sie als EmpfängerIn die Abgaben bezahlen. Nähere Infos zu Zoll und Abgaben beim Online-Shopping finden Sie unter „Welche Kosten fallen bei Bestellungen außerhalb der EU an?“.

Kann ich mich gegenüber ausländischen Onlineshops auf österreichisches Konsumentenschutzrecht berufen?

Bei Ihren Einkäufen bei ausländischen Onlineshops können Sie sich normalerweise auf die österreichischen Konsumentenschutzvorschriften berufen.

Dürfen Medikamente online verkauft werden?

Der Online-Verkauf von Medikamenten ist registrierten Online-Apotheken mit Sitz in Österreich oder einem anderen EWR-Mitgliedstaat vorbehalten. Es gibt all...

Was muss ich beim Medikamentenkauf im Internet beachten?

Vor der Online-Bestellung eines Medikaments sollten Sie überprüfen, wo die Online-Apotheke ihren Sitz hat und ob das Medikament in Österreich rezeptfrei is...

Wie erkenne ich eine seriöse Online-Apotheke?

Achten Sie bei Bestellung in einer „Online-Apotheke“ auf das EU-weite Sicherheitslogo. Sie können dieses Logo für weitere Infos anklicken.

Darf ich rezeptpflichtige Medikamente online bestellen?

In Österreich ist die Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente verboten.

Weitere Fragen und Antworten?

Sie suchen weitere Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema "Probleme beim Warenkauf"? Sie haben eine andere Frage?

Zu allen FAQs Frage stellen