Macht es einen Unterschied, ob ich etwas über einen Online-Shop oder über eine Kleinanzeigenplattform kaufe?

Beim Kauf von einer Privatperson über eine Kleinanzeigenplattform gilt kein Konsumentenschutzrecht (kein Rücktrittsrecht, Gewährleistungsausschluss möglich usw.).

Auf einer Kleinanzeigenplattform verkaufen meistens Privatpersonen unterschiedliche Waren. So wie Sie nach Entrümpelung Ihres Kellers Waren dort verkaufen können, machen es auch andere Privatpersonen. Verbraucherschutzgesetze greifen aber nur bei Verträgen zwischen einer Privatperson und einem Unternehmen. So gilt bei Verträgen zwischen Privatpersonen kein gesetzliches Rücktrittsrecht. Privatpersonen müssen auch kein Impressum angeben und können außerdem das Gewährleistungsrecht ausschließen. In diesem Fall ist das Ihr Risiko, wenn eine Ware kurz nach dem Kauf kaputt wird.

Achtung: Sie können von einem Kauf mit einer Privatperson nicht mehr zurücktreten. Beide Seiten sind an den Kaufvertrag gebunden.

Kaufen Sie dagegen Ware in einem Online-Shop, schließen Sie einen Kaufvertrag mit einem Unternehmen. Es muss Ihnen genaue Vertragsbedingungen (AGB) zur Verfügung stellen, Sie über Ihr Rücktrittsrecht informieren, Gewährleistungsansprüche erfüllen, exakte Produktbeschreibungen anbieten, Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stellen und vieles mehr.

Tipp: Möchten Sie beim Kauf auf Nummer sicher gehen die Möglichkeit haben, die Ware zurückzugeben, dann kaufen Sie von einem Online-Shop.

Müssen VerkäuferInnen darauf hinweisen, ob sie als Privatperson oder als Unternehmen verkaufen?

Nein. Eine Verkaufsanzeige muss keinen Hinweis darauf enthalten, ob Sie von einer Privatperson oder einem Unternehmen kaufen.

Kommt mein Kaufvertrag mit der Bestellbestätigung zustande?

Nein. Mit der Bestellbestätigung wird Ihnen nur bestätigt, dass der Webshop Ihre Bestellung empfangen hat. Der Onlineshop kann Ihre Bestellung annehmen ode...

Darf der Onlineshop meine Bestellung stornieren?

Ein Onlineshop ist an einen einmal geschlossenen Kaufvertrag gebunden. Nur in Ausnahmefällen kann er sich im Nachhinein vom Vertrag lösen.

Was ist die „Button-Lösung“?

Nach der „Button-Lösung“ muss der Button, mit dem Sie online eine kostenpflichtige Bestellung aufgeben, mit den Worten „Zahlungspflichtig bestellen“, „Kauf...

Darf der Post-Dienstleister mein Paket auch beim Nachbarn abgeben?

Ja, das ist grundsätzlich zulässig, sofern Sie eine solche Art der Zustellung nicht im Vorhinein untersagt haben.

Weitere Fragen und Antworten?

Sie suchen weitere Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema "Probleme beim Warenkauf"? Sie haben eine andere Frage?

Zu allen FAQs Frage stellen