Was bedeutet mein Recht auf Berichtigung?

Als betroffene Person haben Sie das Recht unrichtige personenbezogene Daten wie eine alte Adresse berichtigen zu lassen. Grundsätzlich ist der Verantwortliche aber ohnehin verpflichtet, unrichtige personenbezogene Daten zu berichtigen.

Beim Recht auf Berichtigung sind nur personenbezogene Informationen betroffen, die objektiv falsch sind. Subjektive Meinungen können hingegen nicht berichtigt werden.

Sie haben außerdem das Recht, dass unvollständige personenbezogene Daten durch eine ergänzende Erklärung vervollständigt werden. Dafür müssen aber die Zwecke der Verarbeitung berücksichtigt werden.  

Kommt der Verantwortliche nicht innerhalb einer Frist von einem Monat oder (in begründeten Fällen) von drei Monaten Ihrem Ansuchen nach Berichtigung nach, können Sie eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einbringen.

Was bedeutet mein Recht auf Löschung?

Als betroffene Person können Sie verlangen, dass der Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löscht, sofern keine Rechtsgrundlage für die...

Wie mache ich mein Recht auf Löschung geltend?

Einen Antrag auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie formlos stellen. Bei elektronischen Datenverarbeitungen sollte die Möglichkeit bestehen,...

Was bedeutet mein Recht auf „Vergessenwerden“?

Das Recht auf „Vergessenwerden“ ist dem Recht auf Löschung nicht ganz identisch: Das Recht auf „Vergessenwerden“ bezieht sich nur auf Ergebnisse in Suchmas...

Unter welchen Umständen kann ich von einem Suchmaschinenbetreiber die Löschung bestimmter Suchergebnisse zu meinem Namen verlangen?

Dies kommt immer auf den Einzelfall an und hängt von der Art der verarbeiteten und veröffentlichten Daten sowie dem Informationsinteresse der Allgemeinheit...

Weitere Fragen und Antworten?

Sie suchen weitere Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema "Datenschutzrecht"? Sie haben eine andere Frage?

Zu allen FAQs Frage stellen

Letzte Änderung: 20.03.2024