Abo-Fallen

Allgemeines

  • Bei einer Abo-Falle melden Sie sich für einen angeblich kostenlosen Dienst an. Später erfahren Sie, dass Sie ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen haben.
  • Bei Dating-Plattformen melden Sie sich meist zunächst für eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft an. Für weitere Funktionen müssen Sie sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (Premium-Mitgliedschaft, Vollmitgliedschaft oder Ähnliches) registrieren. Der Ausstieg aus einer solchen Mitgliedschaft gestaltet sich oft schwieriger als gedacht. Die Folge ist oft eine automatische Vertragsverlängerung mit unerwarteten Abbuchungen.
  • Achten Sie bei kostenlosen Angeboten darauf, welches Geschäftsmodell dahinter steckt. Geben Sie Acht, wenn Sie Ihre Kreditkartendaten bekannt geben sollen.

Vertragsabschluss

Kündigung

Rücktrittsrecht / Widerrufsrecht

Zahlungen und Abbuchungen

  • Kontaktieren Sie Ihre Bank, um Abbuchungen von Ihrem Bankkonto zu stoppen und etwaige bereits bezahlte Beträge zurückbuchen zu lassen. Im Falle von Kreditkarten-Abbuchungen kontaktieren Sie Ihren Kreditkartenanbieter. Oftmals ist die Sperrung der Kreditkarte notwendig, um Zahlungen effektiv zu stoppen.
  • Manchmal laufen Abbuchungen über einen Zahlungsdienstleister, dessen Namen auf Ihrer Kreditkartenabrechnung oder auf Ihrem Kontoauszug aufscheint.
  • Prüfen Sie als Erstes, ob die Forderung und auch die Höhe der Förderung gerechtfertigt ist. Auf jeden Fall sollten Sie auf das Schreiben des Inkassobüros reagieren, damit nicht weitere Gebühren durch Mahnungen entstehen.

Andere Frage?

Sie haben eine andere Frage zum Thema "Abo-Fallen"? Schreiben Sie uns!

Frage stellen