Probleme beim Bezahlen?

Bei Online-Bestellungen spielt die Frage des Bezahlens eine wichtige Rolle. Spätestens wenn es zu Problemen kommt und eine Zahlung rückgängig gemacht werden soll, ist die verwendete Zahlungsart entscheidend.

Beschwerde einreichen Häufige Fragen und Antworten
Wenige Klicks zur
Online-Hilfe
Ausgebildete JuristInnen und
ExpertInnen sind für Sie da

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten!

Was mache ich bei unerlaubten Abbuchungen von meiner Kreditkarte?

Wenn Sie eine Kreditkartenzahlung nicht autorisiert haben, muss Ihnen Ihr Kreditkartenunternehmen den abgebuchten Betrag unverzüglich zurückerstatten. Hier handelt es sich also nicht um einen Service, sondern um eine gesetzliche Pflicht Ihres Kreditkartenunternehmens.

Mehr lesen

Wann kann ich den „PayPal-Käuferschutz“ beantragen?

Wenn Sie keine Ware oder eine stark abweichende Ware erhalten haben, können Sie den „PayPal-Käuferschutz“ beantragen und so versuchen Ihr Geld wieder zurückzubekommen.

Mehr lesen

Wie bezahle ich mit der Zahlungsart „Klarna“?

Bei der Zahlungsart „Klarna“ handelt es sich um etwas ähnliches wie ein Kauf auf Rechnung. Dabei können Sie Waren oder Dienstleistungen bestellen und die Rechnung erst später bezahlen. Die Rechnung wird allerdings nicht vom Händler, sondern vom schwedischen Zahlungsdienstleister "Klarna" ausgestellt. Das kann zu Problemen führen.

Mehr lesen

Wie bezahle ich mit „Google Pay“ oder „Apple Pay“?

Um „Google Pay“ oder „Apple Pay“ verwenden zu können, müssen Sie ein Konto bei „Google“ oder „Apple“ haben und dieses mit Ihrer Kreditkarte oder Ihrem Bankkonto verknüpfen. „Google“ beziehungsweise „Apple“ wickeln dann die Zahlung ab.

Mehr lesen

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Zahlungsart achten?

Jede Zahlungsart hat ihre Vor- und Nachteile. Unterschiede zeigen sich insbesondere, wenn es darum geht, ob Sie bereits abgebuchte Beträge wieder zurückfordern können, wie einfach oder kompliziert sich das Zahlen gestaltet, aber auch wie sicher es ist.

Mehr lesen

Weitere Fragen und Antworten?

Sie suchen weitere Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema "Bezahlen im Internet"?
Sie haben eine andere Frage?

Zu allen FAQs Frage stellen

So wird eine Beschwerde abgewickelt

Sie geben zunächst eine Beschwerde auf unserer Website ein. Wenn wir für Ihre Beschwerde zuständig sind, leiten wir Ihre Beschwerde mitsamt aller Unterlagen an das Unternehmen (den Beschwerdegegner) weiter und führen ein für beide Seiten kostenloses Streitbeilegungsverfahren durch. Wenn wir für Ihre Beschwerde nicht zuständig sind, informieren wir Sie darüber, wie Sie weiter vorgehen können.

Fixe Schritte

Nicht jede Beschwerde führt zu einem Schlichtungsverfahren. Manchmal lehnt das Unternehmen die Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren ab oder ist nicht erreichbar. In diesem Fall erhalten Sie von uns jedenfalls eine Antwort und einen Rat, wie Sie weiter vorgehen können (Fixe Schritte).

Sie geben über unsere Website eine Beschwerde ein. Achten Sie darauf, dass Sie uns dabei alle relevanten Unterlagen zur Verfügung stellen. Wir kontaktieren Sie, wenn wir noch weitere Informationen von Ihnen benötigen.

Wenn wir für Ihre Beschwerde zuständig sind, leiten wir ein Schlichtungsverfahren ein (Optionale Schritte). Wenn wir für Ihre Beschwerde nicht zuständig sind oder nicht alle Voraussetzungen für die Einleitung eines Schlichtungsverfahren vorliegen, teilen wir Ihnen mit, an welche anderen Stellen Sie sich wenden können und wie Sie weiter vorgehen können.

Optionale Schritte

Wenn wir ein Schlichtungsverfahren einleiten, kommt es zu weiteren Schritten (Optionale Schritte). Wir versuchen dabei eine Einigung zwischen Ihnen und dem Unternehmen zu vermitteln und können dazu auch Lösungsvorschläge machen.

Wir fordern das Unternehmen auf, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Dafür leiten wir Ihre Beschwerde und Ihre Unterlagen an das Unternehmen weiter und ersuchen das Unternehmen dazu Stellung zu nehmen.

Das Unternehmen prüft den Fall und nimmt Stellung zu Ihrer Beschwerde. Sieht das Unternehmen Ihre Beschwerde als begründet an, wird es eine Lösung anbieten (z. B. die Ware austauschen oder den Kaufpreis zurückerstatten). Sieht das Unternehmen Ihre Beschwerde als unberechtigt an, wird es seinen Standpunkt darlegen und eventuell eine Lösung anbieten.

Wir leiten Ihnen die Stellungnahme und eventuell den Lösungsvorschlag des Unternehmens weiter und bitten Sie dazu Stellung zu nehmen. Wir versuchen das Problem zu identifizieren, rechtlich einzuordnen und eine Einigung zwischen den Parteien zu vermitteln. Dafür sind eventuell noch weitere Stellungnahmen beider Parteien notwendig.

Im Idealfall einigen sich die Parteien auf eine Lösung des Problems. Kommt es zu keiner Einigung, machen wir eventuell einen Vorschlag zur Lösung des Problems (Lösungsvorschlag). Ein solcher Lösungsvorschlag ist mit einem Urteil in einem Gerichtsverfahren vergleichbar.

Downloads

Sicheres Bezahlen im Internet

PDF
829 KB

Konsumenteninformation zum Sicheren Bezahlen beim Online-Shopping

Relevante Artikel

Bezahlen im Internet - neue Regelungen

Dass ein Großteil des stationären Handels vorübergehend geschlossen bleibt und die Menschen zuhause bleiben müssen, ist ein Turbo für den Internet-Handel. ...

Andere Themen